Schlagwort-Archive: Viren

Juni 2020 – Wir sind wieder da!

Strategieplanung für Juni 2020

Nach fast 3 Monaten Abwesenheit spielen wir seit Anfang Juni wieder in der Innenstadt und verteilen dort unsere kleinen nicht ansteckenden Viren an das junge Publikum. Leider ist der Spaßfakor etwas reduziert durch die Abstandsregeln, die es anfangs sehr schwer machten, die ZuseherInnen einzubinden und zum Mitspielen zu bewegen. Umso schöner war es, dass eine kleine „Stammkundin“ gleich bei unserem Neustart in der Herrengasse mit großer Ausdauer mitspielte. Von einer so entzückenden Gastspielerin ließen sich John und Ursula gern in den Schatten stellen. Danke dem Papa für die Geduld und die Erlaubnis, das Foto auf die Webseite zu stellen!

Gastauftritt
Unsere Gastspielerin bringt das Flair von früher zurück

Um auch Kinder, die das erste Mal vorbeikommen, zum Mitspielen bewegen zu können, mussten wir uns aber etwas Neues einfallen lassen. Aus zwei Kuschelpolstern sind so in ein paar Stunden die beiden lustigen Hunde entstanden, die inzwischen schon einige Kinderherzen erobert haben. Unter der Rubrik Selbermachen gibt es dazu eine Bastelanleitung.

Unsere pflegeleichten Haustiere fanden schnell Freunde

Und – last but not least – wurde unser Woifal von einem Fotografen entdeckt und durfte sein erstes professionelles Foto-Shooting erleben. Danke an Helmut Magritsch aus Kapfenberg für die tollen Fotos!

Unser Woifal gekonnt in Szene gesetzt

Wir basteln einen kleinen Virus

Diese kleine Anregung zum Basteln ist für all jene gedacht, die auch in der gegenwärtigen Situation ihren Sinn für Humor noch nicht verloren haben. Unsere kleinen Viren made in Graz sind freundlich und harmlos, sitzen gerne auf Fingern und Bleistiften und dürfen jederzeit gefahrlos weitergegeben werden. Es gibt sie in verschiedenen Varianten. Die jeweiligen Bastelanleitungen findet ihr weiter unten.

Reaktion des Teams
Das Team reagierte leider skeptisch 🙂

Kleine Virus-Marionette

Virus-Marionette
Virus-Marionette
Virus-Marionette

Materialien:
Wischmopp
Füllmaterial
Pompons für die Augen, Perle für den Mund
Bastelton und Stoff oder Holzscheiben für die Füße
Garn für die Beine
2 Holzstäbchen + dünnes festes Garn für die Aufhängung
Klebstoff, Nähseide

Ein Stück Wischmopp zu einer Kugel formen und mit etwas Füllwatte ausstopfen.
Pompons als Augen aufkleben oder aufnähen, Pupille aufmalen oder aufnähen.
Eine Perle als Mund aufnähen.
Für die Füße etwas Bastelton in Stoff einnähen oder Holzscheiben verwenden.
Die Füße an einem dicken Garn und das andere Ende seitlich am Körper annähen. Garnlänge für Beine ca. 8 cm.
Die 2 Holstäbchen als Spielkreuz mittig verleimen.
Den Virus oben mittig mit einem dünneren Garn am Spielkreuz befestigen.
Die Beine links und rechts am Querbalken befestigen. Garnlänge so wählen, dass die Beine ein bißchen nach außen stehen.

Fingerviren

Viren
Stachelkopf und Wischmopp-Variante
Viren

Fingerviren sind eine lustige und billige Bastelei. Ein Socken ergibt 8 – 12 Fingerpuppen. Ursula schafft ca. 4 Stück pro Stunde, dh. mit einem Paar Socken bastelt man schon einen ganzen Nachmittag.
Einfach einen Ringelsocken in 8 – 12 Stücke (doppelte Fingerbreite + Zugabe für Naht) zerschneiden und wie einen Fingerhut zusammennähen. Je nach Variante ein Stachel-Pompon als Kopf aufnähen oder den oberen Teil mit einem Stück Wischmopp umhüllen. Zuletzt Augen und Nase und ein bisschen Wolle als Haare annähen.
Ganz kleinen Bastlern müssen vielleicht Mama, Papa oder ältere Geschwister ein bisschen beim Nähen helfen, mit Kleben haben wir keine so gute Erfahrung gemacht.

Virenschweine 🙂

Für den Jahreswechsel 2020/21 hatten wir besondere Glücksbringer vorbereitet. Leider durften wir unsere Virenschweine nicht in der Herrengasse verteilen, werden dies aber nachholen, sobald der Lockdown vorbei ist. Ihr dürft uns gerne auch danach fragen!

Virenschwein
Kleines Virenschwein

Schlüsselanhänger-Viren

Variante 1: Wischmopp

Virus Schlüsselanhänger
Variante 1: Wischmopp

Material für Variante 1:
1 Styroporkugel
4 x ca. 20 cm Pfeifenputzer
8 Knöpfe
Wischmopp
Pompons für Augen
Perle für Mund

Die Pfeifenputzer durch die Styroporkugel ziehen, an jedem Ende durch einen Knopf fädeln und verdrillen. Die Wischmopp-Stückchen um die Pfeifenputzer herum auf der Styroporkugel aufkleben, für besseren Halt eventuell grob darüber nähen.
Pompons für Augen aufkleben oder aufnähen, mit einem Permanent-Marker die Pupillen aufmalen. Perle als Mund aufnähen.
Zuletzt einen Karabiner oder Schlüsselring anbringen.

Variante 2: Schlaufenwolle

Virus Schlüsselanhänger
Virus Schlüsselanhänger
Variante 2: Schlaufenwolle

Material für Variante 2:
4 x ca. 20 cm oder 2 x ca. 40 cm Pfeifenputzer
8 Knöpfe
Schlaufenwolle
Pompons für Augen
Perle für Mund

Bei Variante 2 fällt die Styroporkugel weg. Den/die Pfeifenputzer durch die Knöpfe ziehen und mittig verdrillen. Die Schlaufenwolle über den verdrillen Teil spannen, ab und zu über einen Knopf ziehen. Für besseren Halt abschließend eventuell grob darüber nähen.
Pompons für Augen aufkleben oder aufnähen, mit einem Permanent-Marker die Pupillen aufmalen oder Glasaugen/Kulleraugen aufkleben.
Zuletzt einen Karabiner oder Schlüsselring anbringen.

Mutationen

Viren
Mutationen und Virenschwein

Was im wirklichen Leben nicht so toll ist, ist beim Basteln ein Vorteil: Die Virenproduktion geht immer schneller und einfacher und jeder kleine Kerl sieht ein bißchen anders aus.
Statt Schlaufenwolle wie in Variante 2 kann man natürlich auch jede andere Wolle um die Pfeifenputzer wickeln. Um ein Virenschwein wie oben im Bild zu basteln, einfach statt Nase und Mund einen Pommel als Rüssel aufnähen oder aufkleben, flachdrücken und Nasenlöcher aufmalen.

Und natürlich darf man sich in diesem besonderen Jahr – z.B. als Geschenk zu einem besonderen Anlass – auch einen Special-Virus wie den unten angebildeten Monsieur François oder Jakob den Pilgervirus einfallen lassen.

Viren Specials
Viren-Specials

Schreibtisch-Viren

Diese aufwendigere Art von Viren war die erste, die wir gebastelt haben. Die komplizierte Methode war keine bewußte Entscheidung. Wir wußten einfach noch nicht, dass es wie oben beschrieben auch viel einfacher und schneller gehen kann 🙂
Diese Viren sitzen unter anderem gerne auf Schreibtischen, um Kollegen humorvoll an die Abstandregeln zu erinnern.

Viren made in Graz
The First Generation 🙂
Schreibtisch-Viren 2

Bastelanleitung:
Man braucht dafür schon etwas mehr Ausdauer, einfache Nähkenntnisse und folgendes Material:
1 x Fellbommel
3 Knöpfe oder Perlen für Augen und Nase
8 Knöpfe, ø ca. 15 mm
ca. 100 cm Blumen- oder Basteldraht
1 Stück Stoff oder Socken
Natürlich kann man auch in einem Bastelgeschäft Augen – wie oben abgebildet – kaufen oder selbst welche aus Filz basteln.

Virus basteln - Schritt 1
Materialien und erste Schritte
Virus basteln - Schritt 2
Beinchen nähen und am Bommel befesigen
Virus basteln - Schritt 3

– Augen und die Nase am Fellbommel annähen.
– Basteldraht auf 8 Teillängen zu je ca. 12 cm zuschneiden
– Wie oben abgebildet durch Knöpfe fädeln und beginnend beim Knopf mit Stoff überziehen. Drähte auf der anderen Seite ca. 1 cm über den Stoff stehen lassen.
– Die herausstehenden Drähte in den Fellbommel bohren, rundherum den Stoff gut am Bommel annähen.
– Den letzten Schritt 8 x durchführen. Am besten zuerst drei Standbeine anbringen, dann zwei Arme, die restlichen 3 Tentakel lassen sich dann leichter verteilen.
– Meistens sehen die kleinen Dinger sympatischer aus, wenn man ihnen noch einen bunten Haarschopf verpasst. Im Bild oben ist das ein bisschen Filzwolle.

Viren-Mobile

Die verschiedenen Basteleien kann man übrigens sehr nett zu einem Viren-Mobile kombinieren 🙂

Viren-Mobile