Schlagwort-Archive: 2019

Jahr

Selbermachen / Create your own

Einfache Bastelanleitungen

Wie versprochen findet ihr in der Rubrik Selbermachen Bastelanleitungen für einfache Marionetten.

Wir würden uns ganz besonders über Fotos der von euch gebastelten Zwei- und Vierbeiner freuen und diese mit eurer Erlaubnis zum Nachmachen auf diese Seite stellen.

Hi guys,
For the time being, the descriptions for creating your own marionettes are only available in German. We know we promised that we would add an English translation shortly, but there is always so much to cut, sew, paste and create, that we just just didn’t get around to it yet. Until we do, please check out the many web pages on „How to make a marionette“. As an option, you can use an automatic translation tool for this page. If you do that, we would be VERY interested in receiving pictures of the end result (Picasso-like creations?!?).

„Kopf-ab-Vogel“

Marionette aus Stofftier basteln

Zuerst wählt man ein Stofftier aus, das zur Marionette werden soll. Besonders schnell und einfach lassen sich fertige Plüschvögel umwandeln. Bei den nachfolgenden putzigen kleinen Vögeln könnte der erste Schritt manchen Kindern allerdings etwas schwerfallen, denn nicht umsonst heißt diese Methode auch „Kopf-ab-Vogel“. Aber keine Sorge, die Tierchen sind nach gelungener Operation sogar noch lebendiger als vorher.

Stofftier umwandeln 1
Gekaufte Stofftiere und erste Schritte

Aus den beiden Vögeln oben basteln wir eine Vogelmama und ein Kücken.
Für das Küken muss nur der Hals auf ca. 12 cm verlängert werden. Am besten nimmt man dafür einen weichen Stoff. Danach kann das Küken schon am Spielkreuz befestigt werden – siehe Abbildung und Beschreibung weiter unten.
Die Vogelmama soll einen etwas längeren Hals (15 – 18 cm) und etwas längere Beine (ca. 15 cm) bekommen. Damit die längeren Beine schön fallen und gut aufstapfen, sollten die Füße ca. 25 Gramm schwer sein. In diesem Fall haben wir wie auf dem nächsten Bild dargestellt ein bisschen Bastelton mit Stoff umhüllt und unten an die bestehenden Füße genäht.

Stofftier umwandeln 2
Umwandlung zu Vogelmama und Küken
Aufhängung
Aufhängung am Spielkreuz

Aufhängung am Spielkreuz

Zuerst hängen wir die Vogelmama an ein Spielkreuz aus zwei verleimten und an den Enden gelochten Holzlatten (25 cm und 18 cm) auf.
Zuerst ein festes Garn am Popo befestigen und das andere Ende am hinteren Ende des Längsbalkens befestigen. Länge des Garns so wählen, dass der Spieler den Unterarm waagerecht hält, wenn die Füße des Vogels den Boden berühren.
Dann ein Garn mittig am Kopf befestigen und am anderen Ende des Längsbalkens befestigen. Länge so wählen, dass der Kopf deutlich über dem Körper ist.
Zuletzt ein Garn jeweils knapp über dem Fuß am Bein befestigen und das andere Ende links bzw. rechts am Querbalken befestigen. Länge so wählen, dass die Füße leicht nach außen und vorne stehen.
Wie auf dem Bild oben zu sehen ist, haben wir gleich zwei Küken gebastelt. Diese haben wir unterschiedlich am jeweiligen Spielkreuz befestigt. Die Holzlatten für diese Spielkreuz sind jeweils 18 cm lang.
Küken 1 ist gleich am Spielkreuz befestigt wie die Vogelmama, allerdings ist bei den kurzen Beinchen die Bewegung anders.
Küken 2 ist für kleinere Kinder gedacht und hat nur drei Spielfäden. Der erste Spielfaden geht vom Popo zum hinteren Ende des Spielkreuzes. Zwei weitere Spielfäden werden je rechts und links am Kopf befestigt, die anderen Enden an den Querbalken des Spielkreuzes. Dieses Küken kann damit den Kopf neigen, während die Beinchen einfach mit dem Körper mithüpfen.
Bei allen drei Vögeln haben wir am Spielfaden, der vom Popo zum hinteren Ende des Spielkreuzes geht, einen kleinen Wollpompon eingebunden. Wenn man daran zieht, hüpft der Popo lustig in die Höhe.

Übrigens: Einer dieser Vögel ist ein Verschenkerling und wartet darauf, abgeholt zu werden.

Marionette aus Handpuppe basteln

Bastelanleitung
Umwandlung eines Stofftiers in eine Marionette

Auf den Bildern oben seht ihr die einzelnen Schritte, wie man eine Handpuppe in eine Marionett umwandeln kann.
1. Material: Handpuppe, Nähseide, Schuhband + eventuell Bastelton und Styroporkugel.
2. Kopf abschneiden, langen Hals nähen.
3. Hals annähen.
4. Styroporkugel mit Stoff überziehen. Die Kugel kann mit Bastelton überzogen werden, damit der Körper etwas schwerer wird, muss aber nicht unbedingt sein.
5. Stoff um Kugel nähen = Körper
6. Hals an Körper annähen.
7. Schuhbänder als Beine seitlich am Körper annähen.
8. Füße aus Bastelton formen und mit Stoff überziehen. Eventuell Formen verwenden, z.B. Deckel von kleinen Dosen. Die Füße sollten ca. 50 gr schwer sein.
9. Schuhbänder mittig an Füße annähen.
10. Schlaufe am Kopf anbringen für die Befestigung am Spielkreuz.
11. Schlaufe oben am Rücken nahe Popo anbringen.

Befestigung am Spielkreuz wie unter Vogelmarionette 1 beschrieben. Den ersten Faden immer am Körper befestigen und Länge je nach Größe des Marionettenspielers wählen. Der Unterarm sollte beim Halten des Spielkreuzes ungefähr in der Waagrechten sein.

Wartung
Handhaltung und Wartung

Dieser Vogel wurde und wird in der Herrengasse so gerne bespielt, dass ein Bad irgendwann nicht mehr ausgereicht hat und wir ihn olivgrün einfärben mussten.

Silvester 2019

Silvester 2019
Partystimmung in der Herrengasse

Wir bedanken uns bei allen, die 2019 Freude, Spaß und Lachen mit uns geteilt haben und wünschen euch allen ein gesundes und fröhliches neues Jahr!
Schaut wieder mal vorbei! Wenn uns der Wind nicht zu eiskalt um die Ohren pfeift, gibt es keine Winterpause.

Grazer Perchtenlauf

Perchtenlauf
Taifaal und Demonaxl haben ihren ersten Auftritt

Am Rande des Grazer Perchtenlaufs waren wir dieses Jahr die Nicht-Fürcht-Ecke.
Unsere beiden Teuferl wären unglaublich gern auch offiziell in der Herrengasse mitmarschiert, wurden aber nicht dazu eingeladen. Vielleicht möchte sie ja irgendein Verein nächstes Jahr als Maskottchen engagieren?

Weihnachtsvorbereitungen 2019

Weihnachtsvorbereitungen
Vorbereitungen für die Weihnachtszeit 2019

In unserem Logbuch 2018 steht „Skelette kommen im Advent nicht gut an, nächstes Jahr putziger sein“. Wir haben uns bemüht, unserem eigenen Rat zu folgen. Nicht alle der oben abgebildeten Entwürfe haben es auf die Shortlist geschafft, aber unser „Weihnachtschor“ hatte bereits erfolgreich Premiere am Hauptplatz und in der Herrengasse. Die Wichtel haben ebenfalls schon recht eifrig getanzt!
Für den kleinen Chorsänger rechts unten im Sampler gibt es übrigens eine Bastelanleitung unter Selbermachen.

Auf Koboldfang II

Ramón de Palma
Prinz Ramón de Palma

Viele unserer Besucher wissen inzwischen, wie man Kobolde fängt. Da es am Strand von Palma keine Lochsteine gibt, verwendeten wir dort ein spezielles Amulett, durch das Kobolde ebenfalls sichtbar werden. Bei der Suche muss man besonders auf Farbwechsel achten und dann ganz genau hinschauen.
Prinz Ramón de Palma war der erste, den wir in Mallorca fanden. Wie alle unsere Kobolde kam er natürlich freiwillig mit, auch wenn ihm der Abschied von seinen Ländereien und vor allem von den vergoldeten Kanaldeckeln in seinem Schloss schwer fiel.

Pachita
Pachita, Madrina de Ramón

Pachita [sprich: Patschita] ist die Taufpatin von Ramón und passt auf ihn auf, seit er auf der Welt ist. Sie schaut zwar ein bisschen gruselig aus, ist aber total lieb … solange niemand Ramón wehtun will. Sie war sofort bereit mit nach Graz zu kommen, um auch in Zukunft über ihren Schützling wachen zu können.

Luz
Luz

Die kleine Luz wurde absichtlich sichtbar. Wir hatten gerade mit der Suche begonnen und das Amulett noch kaum bewegt, war sie plötzlich schon da. Obwohl der Abschied vom Meer sie sichtlich traurig machte, wolle sie Ramón nicht allein in die Ferne ziehen lassen.
Am letzten Abend hatten wir noch eine Erklärung dafür, warum alle drei freiwillig ihre wunderschöne Heimat verlassen wollten. Offensichtlich sind in Palma de Mallorca in letzter Zeit skrupellose Koboldhändler aufgetaucht und die Stadt ist für die Kleinen auch im übertragenen Sinne zum heißen Pflaster geworden.

FAQ: Spiegel und Hut

Backstage: Accessoires
So sieht unser „Spielfeld“ aus unserer Perspektive aus

Zwei Fragen die uns auf der Straße öfter gestellt werden, möchen wir in diesem Beitrag beanworten:
1) Wozu dient der Spiegel?
Auf dem Bild seht ihr Jacqui, wie Ursula sie beim Spielen sieht. Aus dieser Perspektive ist es nicht leicht zu erkennen, ob sich Fäden verwickelt haben, der Mund aufgeht oder die Tanzschritte passen. Der Spiegel dient also einerseits zur Kontrolle. Aber nicht nur. Wie die meisten von euch wissen, spielt Ursula oft auch allein in der Herrengasse. Manchmal heißt das auch WIRKLICH ALLEIN, ohne Zuschauer und ohne fröhliche kleine Mitspieler. Das ist auf unseren vielen bunten Bildern natürlich nicht zu sehen :-)
Diese Flauten, die manchmal auch ein bis zwei Stunden dauern können, nutzen Ursula und Jacqui, um neue Gesten und Posen einzustudieren, sich gekonnt über das Micro zu hängen oder einen neuen Tanzschritt zu üben. Der Spiegel ist dabei ein unverzichtbares Accessoir.
2) Zahlt es sich aus?
Die Antwort lautet in jedem Fall: Ja, es zahlt sich immer aus, wenn man mit Leidenschaft dabei ist. Wenn Ursula mit Jacqui nicht auf die Straße dürfte, müsste sie stundenlang allein zu Hause vor dem Spiegel spielen. Hannes spielt auch gerne, ist aber eher für das „Engineering“ im Hintergrund verantwortlich, kümmert sich um die Wartung der Webseite und des Lastenfahrrads und erlaubt sich nebenher noch andere intensive Hobbies.
Wir haben auf der Straße unzählige nette Begegnungen, die sich sonst nie ergeben würden und werden dadurch selbst fröhlicher. Genau das zählt am Ende des Tages. Danach zählen wir die Münzen im Hut :-)
Gemessen daran, wieviel man für manche Hobbies ausgibt, finden wir es genial, dass wir Spaß haben und dann auch noch genug im Hut finden, um Bastelmaterialen und den einen oder anderen Kaffee zu finanzieren. Unseren Lebensunterhalt müssen wir nicht vom Hutgeld bestreiten, dafür haben wir „Brotjobs“.

September 2019: Zugabe

Nette Begegnungen in der Herrengasse

In den letzten Wochen fanden sich ganz viele nette und begeisterte Mitspieler und wir durften so viele Fotos für unsere Webseite machen, dass wir in diesem Monat noch einen zweiten Beitrag online stellen möchten. Danke den Eltern für die Fotos und den Nachwuchs-Puppeteers für ihr Lachen und die unglaublich positive Energie, die sich immer auch auf uns überträgt!

September 2019

September 2019
Zurück in der Herrengasse

Nach dem Urlaub und einigen „Special Events“ stehen wir wieder am üblichen Platz in der Herrengasse. Wir freuen uns ganz besonders, dass einige Kinder uns schon suchen, um wieder bei uns mitzuspielen. Inzwischen sind ein paar echte Profis dabei, die schon genau wissen, womit sie spielen möchten und wie es geht.
Nach ihrem erfolgreichen Comeback beim Buskers Festival in Wien durften auch Bonnie und Mexx wieder einmal in Graz auftreten. Unser Koboldkönig ließ es sich nicht nehmen, dem Gitarristen zuvor noch ein eindringliches Coaching zu verpassen.

Gilbert the Jailbird II

Gilbert zieht aufs Land

Leider hat sein erster Betreuer Gilbert noch innerhalb der Bewährungsfrist wieder bei uns abgegeben. Offizieller Grund: Er hing angeblich nur in der Wohnung herum. Jetzt hat ein engagierter junger Mann unseren Gilbert bei sich aufgenommen. Der Abschiedsschmerz war von kurzer Dauer.
Wir hoffen, dass Gilbert in ländlicher Umgebung besser aufgehoben ist und seine Vergangenheit hinter sich lassen kann. Sollte er allerdings wieder in etwas verwickelt sein oder sonst irgendwie Schwierigkeiten machen, nehmen wir ihn natürlich jederzeit wieder bei uns auf!

Aufsteirern 2019

Aufsteirern 2019
Unsere Akteure in Tracht

Zum Aufsteirern ließ sich Jacqui einen Steieranzug schneidern- Gustavo mutierte zum Hochgebirgsgeier und unser verrückter Hase zum Edelweiss-Schneehasen. Weiters waren die extra für dieses Fest angereisten Volksrocker Resi und Seppl mit von der Partie.
Wie leider zu erwarten war, weigerte sich Ziggy erneut, die Truppe im Hansi-Hinterseer-Look zu begleiten und hing grantig zu Hause rum. Irgendwie müssen wir es schaffen, seinen Trachtenlook bis zum Aufsteirern 2020 so aufzupeppen, dass er zumindest mit auf den Schlossbergplatz kommt.

Buskers Festival 2019

Buskers Festival 2019
Zu Gast beim Buskers Festival 2019

Schon vor einem Jahr waren wir als Besucher beim Buskers Festival am Wiener Karlsplatz von der tollen Stimmung begeistert. Umso mehr freuten wir uns, heuer noch tiefer einzutauchen und als Teil des Kinderprogramms aktiv teilnehmen zu können. Bei diesem Event kamen endlich wieder einmal B-Bonnie und Mexx zum Einsatz. Eltern und Kinder setzten sich um uns herum auf den Boden und oft mussten sich die Kinder sogar anstellen, um mit unseren Kobolden zu spielen. Das war für uns eine neue und spannende Erfahrung und gleichzeitig auch eine Herausforderung.
Wir hoffen, nächstes Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Silberreiher

Silberreiher
Der Silberreiher findet ein neues Zuhause

Nachdem sich lange Zeit keine spielfreudigen Damen oder Herren unserer Generation gefunden hatten, wollten wir die Altersklasse 60+ für unser Gewinnspiel schon herabsetzen. Jetzt war es endlich soweit! Unser Silberreiher hat einen würdigen neuen Besitzer gefunden, auf den die Klasse „Young at Heart“ zu 100% zutrifft.
Hoffentlich sehen wir uns wieder mal in der Herrengasse oder sonstwo!

Piran 2019

Piran 2019
Tolle Kulisse und begeisterte Mitspieler

Piran war eine tolle Erfahrung für uns. Wir spielten in traumhafter Umgebung auf dem Tartini-Platz und direkt am Meer. Die Kids waren begeistert, lebhaft und ausdauernd, die Eltern entspannt. Wir hatten sehr schöne Begegnungen und durfen so viele Fotos von unseren Mitspielern machen, dass die Auswahl wirklich schwer fiel. We’ll be back!

Auf Koboldfang

Koboldfang am Meer
Auf Koboldfang am Strand von Piran

Jeder der „Die Geheimnisse der Spiderwicks“ kennt, weiß, dass wir Menschen Kobolde und andere Zauberwesen nicht mit dem freien Auge, sondern nur durch einen Lochstein sehen können. Hat man einen Kobold gefunden, muss man ihn schnell packen, dann bleibt er auch ohne Lochstein für Menschen sichtbar. Der Kobold hört auf den ersten Namen, mit dem er angesprochen wird.
Da es am Strand von Piran nur so von Lochsteinen wummelt, versuchten wir unser Glück. Mit Erfolg, wie die Bilder beweisen. Der kleine grüne Kerl, den wir als ersten einfangen konnten, lebt jetzt bei uns und begleitet uns sehr gerne zu Auftritten. Die Kinder lieben ihn ganz besonders.
Er hört auf den schönen slawischen Namen Bogdan. Tatsächlich haben wir diesen Namen gar nicht ausgesucht, sondern Ursula rief laut „Pock da’n!“ (= steirischer Dialekt für „Pack ihn dir!“) als der Kobold durch den Lochstein zu sehen war und er wollte sich dann nicht mehr umtaufen lassen :-)

In den nächsten Tagen fanden wir noch zwei kleine Wesen, die uns ebenfalls nach Graz begleitet haben. Bei diesen beiden hatten wir schon mehr Erfahrung und konnten die Namen Maia und Zoran deshalb auch bewußt aussuchen.

Lochstein
Maia, unsere kleine slowenische Meerjungfrau
Zoran
Zoran, unser Piranese Nr. 3

Ljubljana 2019

Ljubljana 2019
Unser erstes Auswärtsspiel

In der wunderbaren Stadt Ljubljana durften wir unsere ersten Auslandsauftritte bestreiten. Auch Ziggy war nach kurzer Rekonvaleszenz wieder mit von der Partie. Die gesamte Truppe bewährte sich ausgezeichnet, unter anderem in gefährlichen Begegnungen mit wilden Tieren und äußerst energiegeladenen Kindern.

Spielpause

Ziggy mit Vogelgerippe
Ziggy von Vogelg(e)rippe außer Gefecht gesetzt!

Für alle, die uns in den nächsten zwei Wochen in der Herrengasse vermissen:
Wir haben Spielpause bis zum 30. August, weil Ziggy mit Vogelg(e)rippe im Bett liegt!

August 2019

August 2019
August 2019, Herrengasse

Durch die Mithilfe alter und neuer Freunde war es trotz teils brütender Hitze in der Herrengasse ein bewegter August für uns und unsere Kobolde beherrschen inzwischen das Klavierspiel fast perfekt.
Für die Reggae-Neuauflage ist ein kleiner Gaststar aus Jamaika angereist und sogar Gustavo hat sich vorübergehend ein Rasta-Outfit zugelegt.

International und interaktiv

Juli 2019
Juli-News III

Im Juli hatten wir Mitspieler aus aller Welt, der bisherige Ausdauer-Rekord wurde aber von der einheimischen Truppe rechts unten gebrochen. Da wir erst in letzter Sekunde verhindern konnten, dass ein kleiner Mann unseren verrückten Hasen abbusselt, der schon mehr als einmal über den Asphalt gewischt wurde, musste dieser vorsichtshalber ein Vollbad nehmen und hängt jetzt zum Trocknen im Bad.
Jack träumt immer noch von der Lady in Black. Danke, dass wir ein Foto machen durften!

Kobolde / Goblins

Kobolde I
Selbstgebastelte Kobolde

Sockenfresser-Kobold

Das Kobold-Volk wächst und erfreut sich in der Herrengasse großer Beliebtheit.
Einen Sockenfresser-Kobold hat sicher jeder hin und wieder in seiner Waschmaschine. Wer geschickt genug ist, kann sich einen fangen. Ich mache das gerne, weil es natürlich schneller geht, als einen zu basteln. Man muss dafür nur ein paar Ringelsocken und einen Netzstrumpf in die Waschmaschine geben. Wenn der Kobold ein paar Socken gefressen hat, ist er oft so dick und träge, dass er im Netzstrumpf hängen bleibt. Für die, die keinen erwischen, gibt es hier Bastelanleitungen :-)

Sockenfresser
Bastelanleitung für Sockenfresser-Kobold

– Ringelsocken auswählen, Fußspitze mit Füllmaterial ausstopfen, Kopf formen, abnähen.
– Auf Höhe der Augen mit Nadel und Faden von rechts nach links durchstechen und zusammenziehen.
– Die Nase formt sich dabei fast von selbst. Eventuell ein bißchen nachformen und abnähen.
– Fertige oder aus Filz gebastelte Augen aufkleben oder Knöpfe als Augen aufnähen.
– Haare aus Pelz, Fell oder Wolle aufkleben oder aufnähen.
– Socken unten mittig einschneiden für die Beine. Die Ferse formt den Popo. Bei großen Socken eventuell in der Mitte etwas kürzen.
– Socken bis zum Popo mit Füllmaterial ausstopfen und abnähen. Beine nicht ausstopfen.
– Einen anderen Socken oder Stoff für den Pullover wählen. Zuschneiden, in die Ärmel eine Schnur einnähen, an der dann die Hände befestigt werden.
– Pullover über den Bauch nähen. TIPP: Wer nicht so gerne näht, kann Barbiekleidung verwenden und dadurch ein paar Schritte sparen.
– Hosenbeine zusammennähen. Dabei eine Schnur mit einnähen. Ich nähe immer auch ein Vorhang- Bleiband mit ein, dadurch werden die Beine schwerer und bewegen sich viel besser. ACHTUNG: bei Kleinkindern statt Bleiband ein anderes Material wählen.
– Die Füße sollten nicht zu leicht sein, damit sie gut nach unten fallen. Man kann Holzscheiben oder Halbkugeln verwenden, Schuhe oder Füße aus Bastelton formen oder aus dickerem Stoff oder Leder nähen und mit Ton ausfüllen, damit sie schwerer werden.
– Füße oder Schuhe an der in die Hose eingenähten Schnur befestigen und eventuell mit Bastelleim versiegeln.
– Die Hände kann man ebenfalls aus Bastelton formen oder z.B. kleine Holzkugeln verwenden. An der in die Ärmel eingenähten Schnur befestigen und eventuell auch mit Bastelleim versiegeln.
Der Kobold selbst ist damit fertig und muss nur noch am Spielkreuz befestigt werden.

Spielkreuz
Befestigung am Spielkreuz

Unsere Kobolde sind 20 – 25 cm hoch. Die Befestigung am Spielkreuz wird wie folgt durchgeführt:
– Zwei ca. 18 cm lange Holzleisten in der Mitte verleimen. An den vier Enden werden kleine Löcher für die Spielfäden gebohrt.
– Ca. 30 cm langen Faden oben am Kopf annähen und mittig am Spielkreuz anbinden.
– Faden am Popo annähen, das andere Ende durch das hintere Loch am Spielkreuz ziehen und so ablängen, dass der Kobold aufrecht am straffen Faden hängt, ohne sich nach vorne zu beugen.
– Die zwei Fäden für die Beine jeweils zwischen Schuh und Knie annähnen oder anbinden.
– Das andere Ende der Fäden durch die Löcher links und rechs außen am Spielkreuz ziehen und so straff spannen, dass die Beinchen gerade noch durchhängen. Durch Schwenken des Spielkreuzes heben sich die Beinchen dadurch abwechselnd.
– Faden für die Arme an den Handgelenken anbringen.
Auf dem Bild oben sind die Hände des Kobolds verbunden, da er ein Nutella-Glas hält und dieses mit beiden Händen zum Mund führen kann. Der Faden ist hier nicht an den Handgelenken sondern vorne am Glas befestigt.
– Das andere Ende des Fadens durch das Loch vorne am Spielkreuz ziehen und oben mit einem Knopf abschließen. So straff spannen, dass die Arme gerade noch in der tiefsten Position bleiben, wenn der Knopf auf dem Spielkreuz liegt und sich heben, wenn man den Knopf nach oben zieht.
– Wenn der Kobold zwei frei bewegliche Arme haben und nichts in den Händen halten soll, wird ein langer Faden von einem Handgelenk durch die Öffnung oben am Spielkreuz gezogen, dort durch einen Knopf gefädelt und danach wieder durch die Öffnung nach unten zum anderen Handgelenkt geführt und befestigt. Die Länge des Fadens wieder so wählen, dass die Arme gerade noch frei hängen, wenn der Knopf auf dem Spielkreuz liegt und sich heben, wenn man den Knopf nach oben zieht.
Der Kobold ist damit bereit zum Spielen, Tanzen und Unfug machen :-)
Über Rückmeldungen und Fotos von euren eigenen Basteleien freuen wir uns sehr!

Kobolde aus Modelliermasse und Stoff

Hier die Bastelanleitung für unsere so gerne bespielten Kobolde aus Modelliermasse und Stoff.

Ramón de Palma – Nachbau

Wie ihr unter Fotos & Stories lesen könnt, habe ich den richtigen Prinz Ramón de Palma natürlich nicht gebastelt, sondern in Palma de Mallorca gefangen :-) Er hat mir aber erlaubt, ihn als Vorlage für die folgende Bastelanleitung zu nehmen.

Ramón 1
Ramón – First steps

Ramón ist insgesamt ca. 23 groß. Kopf ca. 5 cm. Kinn bis Körpermitte ca. 6 cm, Körpermitte bis Fußsohle ca. 12 cm.
Zuerst den Kopf aus Modelliermasse formen. In diesem Fall habe ich eine kleine Styroporkugel mit Modelliermasse überzogen und dann Nase und Mund geformt. Manchmal verwende ich als Basis auch kleine Plastikschädel, da damit die Proportionen schon vorgegeben sind und auch die Zähne einfach „freigelegt“ werden können und nicht geformt werden müssen (siehe verschiedene Beispiele weiter unten).
Füße und Hände aus Modelliermasse formen. Innen ein Loch bohren, in das später die als Arme und Beine verwendeten Schnüre gesteckt werden. Nach dem Trocknen bemalen.
Kopf bemalen, Augen aufkleben, Haare aufkleben. Oben und unten am Kopf eine Öse eindrehen. Unten mittig. Oben muss man austesten. Je weiter vorne die Öse befestigt ist, desto schwerer verbeugt sich der Kobold später.
Stoff für Hemd/Bluse zuschneiden und nähen.

Ramón 2
Ramón – Finishing steps

Durch beide Armlöcher eine Schnur ziehen, an der später der Kopf und die Arme befestigt werden. Alternativ die Schnur direkt durch die Öse unten am Kopf ziehen, damit dieser sofort befestigt ist.
Oberkörper mit etwas Füllwatte ausstopfen, Arme zur leichteren Beweglichkeit nicht ausstopfen.
Schnur links und rechts in die Löcher in den Händen stecken, mit Bastelleim versiegeln.
Hose zuschneiden und Schnur einlegen. Ich verwende hier gerne ein schweres Band, damit die Beine besser fallen z.B. ein Bleiband – ACHTUNG: bei Kleinkindern statt Bleiband ein anderes Material wählen! Hose zusammennähen, Schnur links und rechs in die Löcher in den Füßen oder Schuhen stecken, mit Bastelleim versiegeln.
Kleine Ösen oben an den Händen für die Befestigung am Spielkreuz eindrehen.
Verschönerungen kann man zum Schluss jederzeit vornehmen. In diesem Fall war Ramón mit Kurzhaarfrisur nicht sehr sympathisch. Nach einigem Herumprobieren haben wir dann den richtigen Look – lange Haare aus Fransenwolle und Stirnband – gefunden.
Für die Befestigung am Spielkreuz gelten die gleichen Regeln wie oben unter Sockenfresser-Kobold beschrieben.

Weitere Beispiele

Kobolde-Modelliermasse
Overview first steps
Kobold modellieren
Dschinn – Übersicht
Bogdan 1
Create your own goblin
Bogdan 2
Finishing steps and first performances

Teambus

Juli 2019
Juli-News II

Juhu, wir haben unseren neuen Teambus in Betrieb genommen! Da uns dies die Möglichkeit gibt, mehr Ausrüstung und Schnickschnack mitzunehmen, haben unsere Kobolde beschlossen, ein Klavier und eine Couch zu bestellen und üben schon für den ersten Auftritt. Wir hoffen auf eifrige Mitspieler unterwegs, die uns helfen, die wachsende Truppe in Bewegung zu halten!

Verschenkerlinge Juli 2019

Verschenkerlinge
Frisch gebastelte Verschenkerlinge, Juli 2019

Vogel und Kobold, die beiden Verschenkerlinge auf dem Bild oben, sind reisefertig und freuen sich darauf, bald nach Wies-Eibiswald zu ziehen. Einen eigenen Namen sollen sie erst von ihren neuen Besitzerinnen bekommen. Der kleine Kobold hat sicherheitshalber eine dicke Jacke bestellt, da er gehört hat, dass auf dem Land manchmal ein rauher Wind weht.

Wir würden uns freuen, irgendwann mal ein Bild von ihnen in ihrer neuen Umgebung für unsere Webseite zu bekommen.

School’s Out For Summer …

Zeugnistag
Juli-News I

… ließen wir Alice Cooper passend zum Schulschluss singen. Die Stimmung war super, die Kids entspannt und fröhlich. Unsere Kobolde waren so begeistert, dass sie die ganze darauffolgende Nacht mit Ursulas alter Dokumentenmappe spielten. Wir nahmen es gelassen zur Kenntnis. Nach Zeugnissen aus den Jahren 1971 – 1978 wird ohnehin keiner jemals wieder fragen :-)

Kleines Volk

Folletto und Medusa, unsere ersten Kleinen

Kobolde, Feen, Zauberwesen …

Unsere ersten Kobolde sind in Triest geboren und haben deshalb italienische Namen. Den kleinen Kerl mit der roten Hose haben wir Folletto genannt. Das kann mit Kobold, aber auch mit „kleiner Irrer“ übersetzt werden. Er macht seinem Namen alle Ehre und hat schnell österreichische Trinkgwohnheiten angenommen. Medusa ist ein liebevolles kleines Wesen. Besonders Scottie hat es ihr angetan. Unsere beiden Kleinen haben ihren ersten Auftritt in Graz dank begeisterter Mitspieler mit Bravour absolviert. Weiteres kleines Volk soll bald nachkommen.

WIESENGRÜN & HIMMELBLAU

Wies-Eibiswald
Sonnenschein und gute Laune umringt von Blumen

Am 30. Juni durften wir im Versuchszentrum Wies bei der Veranstaltung „WIESENGRÜN & HIMMELBLAU“ mit dabei sein. Die Stimmung war sehr entspannt und angenehm und die Art der Veranstaltung einmal ganz anders, als wir es gewohnt sind. Es war den ganzen Tag brütend heiß, aber wir hatten dennoch einge ganz besonders ausdauernde und begabte MitspielerInnen.

CSD Graz 2019

CSD 2019
Ein total verregneter CSD Graz 2019

Unsere Truppe war gut vorbereitet, sogar Mylady wollte sich zum ersten Mal engagieren und mit einem eigenen Spruchband mitgehen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Parade konnten wir bei Starkregen mit unserem ganzen Equipment leider nicht mitgehen und auch im Zelt, das uns Joe von den RosaLila PantherInnen für das Parkfest im Volksgarten zur Verfügung gestellt hatte, standen wir bald im Schlamm … und außerdem fast ohne Publikum da. Gegen 16 Uhr packten wir deshalb zusammen, bevor uns Schwimmhäute zwischen den Zehen wuchsen. Sobald die „Requisiten“ wieder trocken sind, werden sie in einer Kiste mit der Aufschrift CSD 2020 im Keller gelagert.

EUROPRIDE VIENNA 2019

Europride 2019

HAPPY TO BE PART OF IT

Warum marschiert ein heterosexuelles Paar bei der Regenbogenparade mit? Das fragt sich nur jemand, der nie mit dabei war und diese einzigartige, offene und ausgelassene Stimmung noch nicht miterlebt hat. Unter den hunderttausenden Teilnehmern an LGBT-Events sind immer viele Heteros, die die Anliegen der Community unterstützen. Wie gewohnt wurden wir auch als „konventionelles Paar“ sehr tolerant und herzlich aufgenommen ;-)

Fröhliche kleine Gesellen

Queer Preparations
Queer Preparations

In English: Gay Little Fellows

Während in Wien der Countdown für die Regenbogenparade begonnen hat und in Graz die Vorbereitungen für den Christopher-Street-Day auf vollen Touren laufen, rüsten auch wir uns für beide Events.

Während Fanny in altbewährter militanter Manier auftreten wird, hat Rocky heuer ein gewagteres Outfit gewählt. Diese Entscheidung hat bestätigt, was die meisten von uns schon lange wissen: So ein knackiger Po kann nur mit viel Mühe und vollem Einsatz erlangt werden.

Scott-Special

Juni 2019, Scottie erlebt viel Neues

Die ersten Junitage hatten es in sich für Scottie. Zuerst rockte er so heftig ab, dass er dabei mitten in der Herrengasse den Kopf verlor, dann versuchte er sich mehr oder weniger erfolgreich in Hunde-Erziehung und letztendlich durfte er noch seinen Doppelgänger kennenlernen und mit ihm für ein Selfie posieren.

Autsch

Gustavos Trauma

Unser Geier Gustavo konnte sich gegen Azzurro leider nicht sehr efffizient zur Wehr setzen. Gott sei Dank war Scottie sofort zur Stelle, um ihn zu retten und eine ernste Verwarnung gegen den Angreifer auszusprechen.

Mai 2019

Mai 2019
Mai 2019, Herrengasse

Für uns Business as usual, oder doch nicht? Seit wir konsequent darauf hinweisen, wie wichtig es ist, dass ein Puppeteer selbst mittanzt, haben wir immer öfter swingende Kids neben uns. Sogar die Jungs lassen sich nicht selten zu kleinen Tanzeinlagen motivieren, wenn Hannes es vormacht.

Auffallend ist, dass Ziggy im Outfit immer mehr Hannes ähnelt. Hoffentlich vergehen noch etliche Jährchen, bis Hannes seine Anatomie an Ziggy anpasst.

Suppenhuhn

Suppenhuhn
Das Suppenhuhn ist vergeben!

Unser Suppenhuhn aus dem Gewinnspiel Klasse „Young at Heart“ ist seiner Terrine entstiegen und reisefertig. Der Zuschlag erfolgte nach Beschluss der Jury, bestehend aus Hannes und Ursula, innerhalb der Familie. Einsprüche gegen diese Entscheidung können per E-Mail an uns gerichtet werden und werden in der Reihenfolge des Eintreffens IGNORIERT.

Backstage: Styling

Ziggy ist sehr wandlungsfähig
Ziggy arbeitet an einem neuen Image

Ziggy nutzt die Regentage Anfang Mai, um sich von Ursula neu einkleiden und stylen zu lassen. Das Vertrauensverhältnis, das durch die Hansi-Hinterseher-Verstimmung und das Elfkostüm-Debakel stark in Mitleidenschaft gezogen war, ist endlich wiederhergestellt.

Ostersonntag 2019

Ostersonntag in der Stadt
Graz Herrengasse, 21. April 2019

Frohe Ostern – auf Spanisch Buenos Ei-res ;-)

Aus Respekt vor dem Fest durften unsere Skelette zu Ostern nicht auftreten.
Das war für Ursula eine willkommene Gelegenheit, unseren Jester auf „Straßentauglichkeit“ zu überprüfen und er hat mit Bravour bestanden. Jetzt darf er wahrscheinlich ab und zu auch einmal mitkommen.
Ein Mannschaftsbus in Form eines Lastenfahrrades ist bereits geliefert und wartet darauf montiert zu werden.

Kulturabend

Bild Kulturabend
Auftritt am 28. März 2019

„Schepfst sunst ah no wos, Mäderl?“
Stammgast in der Herrengasse, ca. 80 Jahre alt

Ja, das tue ich, aber seit Jänner 2019 bin ich in Altersteilzeit. Ich habe mich gefreut, am Rande eines Kulturabends in der Firma zeigen zu dürfen, was ich mit dem Mehr an Freizeit so mache.

Danke für die 6,- € Hutgeld, auch wenn der Hut als Dekoration gedacht war ;-)

Übrigens: Hin und wieder wissen KollegInnen nicht, wie sie reagieren sollen, wenn sie mich auf der Straße sehen. Keine Sorge, das Marionettenspielen ist für mich kein Brotwerb oder zweites Standbein, sondern ein reines Hobby. Ihr dürft ruhig lachen oder stehenbleiben.
Die ersten drei von euch , die mich in der nächsten Zeit auf der Straße beim Spielen „erwischen“ und ansprechen, dürfen sich bei mir ein kleines Schreibtisch-Schaf abholen.

Gewinner

Herrengasse Graz, März 2019

Gewinner der ersten Vogelmarionetten

Damit nicht immer nur wir selbst auf dieser Webseite zu bewundern sind, gibt es für die ersten Fotos von Mitspielern, die wir verwenden dürfen, als kleines Dankeschön einen Vogel zu gewinnen.

Hier sind ersten Gewinner. Danke Mädels für’s Mitspielen und das strahlende Lächeln auf den Fotos!

Herzliche Gratulation und viel Spaß mit den Vögeln!

Aerobic Girls

Aerobic Girls
Herrengasse Graz, März 2019

Hallo Mädels,

Wir hatten einen Riesenspaß mit eurer Tanzeinlage und freuen uns, dass wir so tolle Bilder für unsere Webseite machen durften! Inspiriert von eurer Darbietung ist „Aerobic Bird“ entstanden. Er kann nicht ganz so gut tanzen wie ihr, aber er tut sein Bestes.

Gewinner

Young-at-Heart
Herrengasse Graz, Februar 2019

Gewinnspiel: Klasse „Young at Heart“

Zur Einführung unserer Webseite gibt es Vogel-Marionetten für die ersten Einsendungen von Kinderfotos, die wir auch online stellen dürfen, zu gewinnen.

Um den kleinen Peter aufgrund seiner schon größeren Lebenserfahrung nicht disqualifizieren zu müssen, haben wir die neue Kategorie „Young at Heart“ geschaffen, in der es Methusalem-Birds zu gewinnen gibt.
Zwei weitere Vögel dieser Gattung für MitspielerInnen der Altersgruppe 60+ sind in Vorbereitung. Komm vorbei, spiel mit und schick uns die Fotos für unsere Webseite!

Suppenhuhn
Suppenhuhn

Mit ein bisschen Glück gehören ja das SUPPENHUHN oder der SILBERREIHER bald dir!

Silberreiher
Silberreiher

Gilbert the Jailbird I

Fasching 2019 – Gilbert, the Jailbird

Gattung Raubvögel – Untergattung Sing-Sing-Vögel

Inspiriert von einem lieben Verwandten, den wir leider viel zu selten sehen.

Gilbert ist aufgeweckt und stets mit neuen interessanten Projekten beschäftigt, die ihn anfänglich fesseln und dann oft jahrelang gefangen nehmen. Die Ketten an seinen Füßen hindern Gilbert zwar am Fliegen, er geht aber gerne täglich ein paar Runden mit engen Freunden im Hof spazieren.

Glücklicherweise ist kurzfristig ein Platz im betreuten Wohnen frei geworden, wo
Gilbert sich ein Zimmer mit seinem Vorbild E. teilen darf. Vorerst sechs Monate auf Bewährung.

Mylady Porträt

Mylady

Die alte Dame

Sie ist diejenige im Team mit der meisten Lebenserfahrung – einmal abgesehen von den Skeletten. Mylady lebt altersbedingt eher zurückgezogen und verlässt kaum mehr die Wohnung. Ihr Erscheinen in der Öffentlichkeit ist daher schwer vorauszusagen, da von ihrer Tagesverfassung abhängig.

In February 2020 Mylady did her first public performance on the piano and surprised everyone with her passion and endurance. In fact, she continued playing with three broken fingers and two torn ligaments until the last spectator had left. It seems she has finally found her vocation and will return as soon as her hands are healed.

Jester Porträt

Jester

Der Possenreißer

Kann sehr lieb lächeln, ist dabei aber unglaublich hinterfotzig. Seine spitzen Schuhe verwendet er am liebsten zum Schienbein-Treten. Freiwillige Testpersonen sind ihm herzlich willkommen!

Beware of this apparently friendly personality! Like any self-respecting jester he is full of mischief and likes to play tricks on people. Fortunately, most children like to be tricked, so we expect to have quite some fun together.

Taifaal Porträt

Taifaal

Nettes Teuferl (steirisch: „Taifa:l)

Diese entzückende Marionette mit abnehmbarer Flöte kam Ende Jänner 2019 zu uns. Noch wissen wir nicht viel über dieses kleine Wesen und seine Zukunftspläne, nur eins ist sicher: Er will unbedingt einmal am Perchtenlauf in Graz teilnehmen!

As of today, there isn’t much to say about this little devil, who has not yet revealed his true nature to us. We suppose hell spit him out for being too friendly, but he is very secretive about it, as he is about his plans for the future. We’ll keep you posted.

Mr. Bones Porträt

Bones

Mister … Bones

Bones ist seit Ende Jänner 2019 im Team und hat sofort die Alpha-Rolle eingenommen. Er steht auf Kurzhaar-Frisuren und verspiegelte Brillen und präsentiert sich vorläufig noch mit nacktem Brustkorb. Er hat aber schon eine fetzige, nietenbesetzte Lederjacke in Auftrag gegeben.

Freshly-carved skeleton puppets are like new-born kittens in one aspect: It is hard to say anatomically whether they are boys or girls. Some of them, like Jacqui/Jack, even remain free to decide on a daily basis. With Mister Bones, on the other hand, there was never any doubt. Just look at his grin!

Scottie Porträt

Scott

Seine Freunde nennen ihn Scottie mit „ie“

Wir haben diese eigenwillige und äußerst selbstbewußte Persönlichkeit kurz nach Silvester 2018/19 auf eBay entdeckt. Er war uns auf Anhieb so sympathisch, dass wir ihn unbedingt im Team haben wollten. Er reiste aus Neuss, Deutschland an, wo er damals in einer Garage abhing und wohnt seitdem bei uns. Wir denken, er hat Woodstock ’69 noch live erlebt und ist seitdem viel herum gekommen. Die Straße ist sein eigentliches Zuhause.

Scottie is a relic of the hippie era and still a little spaced out. He always believed that James T. Kirk was talking directly to him when he said „Beam me up, Scotty“. A Vietnam veteran, he has long ago decided that respect for authorities is not his thing and has lived accordingly ever since. The streets are his true home, even though he has some benefactors who sometimes provide him with money and shelter. Like many leftovers from the ’60s he has „joint problems“.

Luigi Makeditschi

Luigi Porträt

Der Italiener

Seinem Vorbesitzer hat er erzählt, er sei ein Gelehrter und verwies auf den Federkiel in seiner Hand. Seine typische Handhaltung hat ihn eindeutig als Italiener verraten.
Luigi war von Anfang an recht zurückgezogen und zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um in der Innenstadt aufzutreten. Inzwischen hat er seinen Anzug an Luciano abgetreten, ein legeres T-Shirt und Jeans angezogen und sich auf unserem Balkon zur Ruhe gesetzt.

“ Ma che dici? Quale italiano? Siciliano sono, di Vigata! Amico intimissimo del dottor Salvo Montalbano! “